Deutschland LH Verlag Mecklenburg Brandenburg Berlin Brandenburg Sachsen Thueringen Sachsen-Anhalt Hamburg Niedersachsen
 


ISBN: 978-3-939629-36-8
Format: 12 x 18,5 cm
einige Abbildungen

1. Auflage, 232 Seiten, Softcover


Preis: 16,80 EUR

Berliner Kriminalgeschichte

Wolfgang Schüler unternimmt einen Streifzug durch die Berliner Kriminalgeschichte, untersucht Hintergründe und zeigt kaum bekannte Zusammenhänge auf. Die spannende Reise zu den Schattenseiten des Lebens beginnt mit der ersten urkundlichen Erwähnung Berlins im Jahr 1237 und endet im Hier und Heute. Anhand von wahren Fällen werden Ursachen und Wirkung der Kriminalität beleuchtet. Der Leser erfährt, wie sich im Laufe der Jahrhunderte die Methoden zur Ermittlung von Straftätern gewandelt haben. Er trifft dabei auf bekannte Namen wie die berüchtigten Geldschrankknacker Gebrüder Saß, die Gladow-Bande und den Boxer Bubi Scholz. Aber auch viele andere spektakuläre Fälle werden beleuchtet, welche im Laufe der Zeit fast in Vergessenheit geraten sind.

Entstanden ist eine atemberaubende Exkursion durch die Abgründe der menschlichen Seele, durch Gemeinheit und Niedertracht. Aber der Autor weiß auch Heiteres und Kurioses zu berichten. Abgerundet wird das Buch durch ein kleines Lexikon der Berliner Gaunersprache.


Über die Buchautorin / Über den Buchautor

Wolfgang Schüler

Wolfgang Schüler studierte Rechtswissenschaft in Leipzig und arbeitete mehrere Jahre als Gerichtsreporter bei der Berliner Zeitung. Heute ist er als freiberuflicher Journalist und Rechtsanwalt tätig sowie als Kriminalschriftsteller und Sachbuchautor gefragt. Wolfgang Schüler ist Mitglied im Syndikat, der Vereinigung deutschsprachiger Kriminalschriftsteller.

Der L&H Verlag

L&H Verlag
Bernauer Straße 8a
10115 Berlin

Tel. +49 (0)30 34 70 95 15
Fax +49 (0)30 34 70 95 16

E-Mail: info@lh-verlag.com Internet: www.lh-verlag.com

Unsere Schwerpunkte
« Kultur & Geschichte »
« Städte & Regionen »
« Gärten & Parks »
« Natur & Landschaft »
« Architektur & Denkmal »